Prüfung – damit Sie auf der sicheren Seite sind!

Geprüfte Sicherheit für Praxis und Patienten

 

  • Elektrische Anlagen und Geräte regelmäßig prüfen lassen
  • Gesetzlich vorgeschriebene Prüfungen nach DGUV V3

 

NWD - Prüfungsservice für Zahnarztpraxis und Dentallabor | nwd.de

Alle Unternehmer müssen ihre elektrischen Anlagen und Geräte, die unter Spannung arbeiten, nach Vorschrift 3 der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung in regelmäßigen Abständen prüfen lassen.

Damit Sie immer auf der sicheren Seite sind: Unsere Fachkräfte führen bei Ihnen die gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen nach DGUV V3 durch! Anschließend findet ein Gespräch mit den Praxismitarbeitern statt.

Unser Tipp: Lassen Sie mehrere Prüfungen gebündelt von uns durchführen und sparen Sie so z. B. die Anfahrtskosten!

Wann ist eine Prüfung fällig?

Der Gesetzgeber verlangt die Überprüfung Ihrer elektrischen Geräte:

  • Vor der ersten Inbetriebnahme
  • In turnusmäßigen Zeitintervallen (abhängig vom Gerätetyp)
  • Nach jeder Wiederinbetriebnahme, z. B. nach einer Reparatur oder Ortsveränderung

Sie halten die gesetzlichen Vorschriften ein und genießen so Rechtssicherheit

Sie betreiben aktiv Unfallprävention für Patienten und Mitarbeiter und sorgen so für Sicherheit am Arbeitsplatz

Sie haben vollen Versicherungsschutz im Schadensfall


Prüfung Zentraler Amalgamabscheider nach DGUV V3

Intervall: mindestens zweijährlich (ortsveränderliche Geräte) oder vierjährlich (ortsfeste Geräte) 
Nachweis: QM-zertifiziertes Prüfprotokoll, Prüfurkunde, Eintrag in die Betriebsbücher 
Hinweis: Pflicht nach DGUV 3 
Ablauf: Ein qualifizierter Fachtechniker prüft Ihren zentralen Amalgamabscheider. Dazu zählen auch die Funktionsprüfung sowie die Abscheidegradprüfung.

Prüfung Röntgengerät nach DGUV V3

Intervall: mindestens jährlich  
Nachweis: Prüfbericht, Prüfurkunde, Eintrag in die Betriebsbücher, Prüfsiegel auf dem Gerät
Hinweis: Pflicht nach DGUV 3 
Ablauf: Die Prüfung wird von einer befähigten Elektrofachkraft bzw. einem ausgebildeten Service-Techniker nach MPBetreibV durchgeführt.

Prüfung Behandlungseinheit nach DGUV V3

Intervall: mindestens jährlich  
Nachweis: Prüfbericht, Prüfurkunde, Eintrag in die Betriebsbücher, Prüfsiegel auf dem Gerät 
Hinweis: Pflicht nach DGUV 3
Ablauf: Eine qualifizierte Elektrofachkraft prüft Ihre Behandlungseinheit.

Prüfung Autoklav nach DGUV V3

Intervall: mindestens zweijährlich  
Nachweis: Prüfbericht, Prüfurkunde, Eintrag in die Betriebsbücher, Prüfsiegel auf dem Gerät 
Hinweis: Pflicht nach DGUV 3
Ablauf: Die Prüfung wird von einem ausgebildeten Service-Techniker nach MPBetreibV durchgeführt.

Prüfung Siegelgerät nach DGUV V3

Intervall: mindestens zweijährlich  
Nachweis: Prüfbericht, Prüfurkunde, Eintrag in die Betriebsbücher, Prüfsiegel auf dem Gerät
Hinweis: Pflicht nach DGUV 3
Ablauf: Die Prüfung wird von einer Elektrofachkraft bzw. einem ausgebildeten Service-Techniker nach MPBetreibV durchgeführt.

Prüfung DAC Universal nach DGUV V3

Intervall: mindestens zweijährlich  
Nachweis: Prüfbericht, Prüfurkunde, Eintrag in die Betriebsbücher, Prüfsiegel auf dem Gerät
Hinweis: Pflicht nach DGUV 3
Ablauf: Die Prüfung wird von einer Elektrofachkraft bzw. einem ausgebildeten Service-Techniker nach MPBetreibV durchgeführt.

Prüfung RDG nach DGUV V3

Intervall: im Rahmen der Wartung oder – bei wartungsfreien Geräten – zweijährlich 
Nachweis: Prüfbericht, Prüfurkunde, Eintrag in die Betriebsbücher, Prüfsiegel auf dem Gerät
Hinweis: Pflicht nach DGUV 3
Ablauf: Die Prüfung wird von einer Elektrofachkraft bzw. einem ausgebildeten Service-Techniker nach MPBetreibV durchgeführt.

Prüfung ortsfester elektrischer Anlagen und Betriebsmittel nach DGUV V3

Intervall: mindestens jährlich
Nachweis: Prüfbericht, Prüfurkunde, Eintrag in die Betriebsbücher, Prüfsiegel auf dem Gerät
Hinweis: Pflicht nach DGUV 3
Ablauf: Eine qualifizierte Elektrofachkraft prüft Ihre ortsfesten elektrischen Anlagen und Betriebsmittel wie Röntgengeräte und Behandlungseinheiten.

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Anlagen und Betriebsmittel nach DGUV V3

Intervall: mindestens zweijährlich
Nachweis: Prüfbericht, Prüfurkunde, Eintrag in die Betriebsbücher, Prüfsiegel auf dem Gerät
Hinweis: Pflicht nach DGUV 3
Ablauf: Eine qualifizierte Elektrofachkraft prüft Ihre ortsfveränderlichen elektrischen Anlagen und Betriebsmittel wie Pentamix, Rüttler, Befundungsmonitor, Polymerisationslampe, Kaffeemaschine, Computer, Drucker, Verlängerungskabel mit Verteiler und Kapselmischer.

In Deutschland ist die Prüfung nach DGUV V3 gesetzlich vorgeschrieben: Als Betreiber von elektrischen Maschinen, Anlagen und Betriebsmitteln sind Sie für die Durchführung der Prüfung nach DGUV V3 verantwortlich.

Sie wollen auf der sicheren Seite sein und Ihre elektrischen Anlagen und Geräte regelmäßig prüfen lassen?

Unsere kompetenten Experten beraten Sie gerne!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin: