CAD/CAM – Zahnersatz in nur 60 Minuten! 

 

  • Sekundenschnelle digitale Abformung
  • Behandlung nach 60 Minuten abgeschlossen 
  • Spürbar präzise Arbeitsergebnisse

 

NWD - CAD/CAM Lösungen für Zahnarztpraxis & Dentallabor | nwd.de

CAD/CAM ist die Technologie der Zukunft: Dank CAD/CAM werden Sie dem steigenden ästhetischen Anspruch Ihrer Patienten gerecht – mit Behandlungen in nur einer Sitzung.

Schließlich werden Patienten anspruchsvoller, sobald sie erst einmal die Wahl haben:

  • Sie ziehen eine sekundenschnelle digitale Abformung der langwierigen Prozedur mit dem Abformlöffel vor.
  • Sie bevorzugen eine Behandlung, die nach 60 Minuten abgeschlossen ist, statt ihre Zeit für mehrere Termine aufzubringen.
  • Sie wünschen sich spürbar präzise Arbeitsergebnisse, die sofort passen. Der Patient entscheidet – bereiten Sie sich darauf vor!

Deshalb rücken wir CAD/CAM in den Fokus. Und wir unterstützen Sie mit unserem Komplettangebot rund um das Thema CAD/CAM.

CAD/CAM-Geräte:

Einen guten Ausblick auf alles, was der CAD/CAM-Markt – von Geräten bis hin zu Materialien zu bieten hat – finden Sie auf den nächsten Seiten.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen die passenden IT-Lösungen für Ihr Unternehmen, mit denen Sie die CAD/CAM-Technologie souverän im Griff haben, sowie Fortbildungen, mit denen Sie Ihr Wissen rund um das Thema CAD/CAM nachhaltig vertiefen.

CAD/CAM-Geräte

CAD/CAM-Verbrauchsmaterialien

Ivoclar Digital
PrograMill
Typ PM7
Inhalt: 1 x 1 Stück
Art.-Nr.: 259274
62.900,00 € *
Sirona
inEOS X5
Inhalt: 1 Stück
Art.-Nr.: 124700
20.000,00 € *
16.390,00 € *

Sie sparen ca. 3.610 €

Planmeca
Planmeca Planmill
Typ 40S
Inhalt: 1 x 1 Stück
Art.-Nr.: 257134
84.844,00 € *
62.199,00 € *

Sie sparen ca. 22.645 €

Planmeca
Planmeca Planmill Zahnarzt-Paket
Typ FIT 30e
Inhalt: 1 x 1 Stück
Art.-Nr.: 267045
92.527,00 € *
Sirona
CEREC Primemill
Schleif- und Fräseinheit
Inhalt: 1 x 1 Stück
Art.-Nr.: 277213
49.900,00 € *
41.900,00 € *

Sie sparen ca. 8.000 €

Ivoclar Digital
PrograMill
Typ Einführungspaket PM7
Inhalt: 1 x 1 Stück
Art.-Nr.: 267008
75.071,50 € *
69.900,00 € *

Sie sparen ca. 5.171 €

Planmeca
Planmeca Emerald S
Typ Intraoralscanner, Länge 249 mm, Breite 41 mm, Höhe 45 mm, Gewicht 229 g
Inhalt: 1 Gerät
Art.-Nr.: 272714
42.000,00 € *
29.900,00 € *

Sie sparen ca. 12.100 €

Sirona
inLab MC X5
Inhalt: 1 Stück
Art.-Nr.: 124171
40.000,00 € *
32.790,00 € *

Sie sparen ca. 7.210 €


Bei NWD finden Sie jetzt die passende Hardware für Praxis & Labor

Ganz gleich, ob leistungsstarke Server, PCs oder Hygienetastatur – bei NWD erhalten Sie Business-Hardware, die speziell für den Einsatz im dentalen Umfeld konzipiert ist.

Gerne beraten Sie unsere IT-Spezialisten zu den passenden Produkten – und berücksichtigen dabei natürlich Ihre persönlichen Anforderungen.

NWD - Hardware für Zahnarztpraxis & Dentallabor  | nwd.de

NWD Einrichtungsspezial 2020-1

01.02.2020

Sprache: Deutsch
Gültigkeit: bis 30.06.2020
Datei: PDF

Einrichtungsspezial - Komplettlösungen für die Zahnarztpraxis 

  • Profitieren Sie von den neusten Behandlungseinheiten, Röntgengeräten und CAD/CAM Lösungen
  • Sichern Sie sich bewährte Produkte und Innovationen zum attraktiven Preis!

Ob für Zahnarztpraxis oder Dentallabor: Lernen Sie hier die Möglichkeiten kennen, die Ihnen CAD/CAM bietet! NWD hat CAD/CAM-Systeme der Hersteller Planmeca, Dentsply Sirona und Ivoclar Vivadent Digital im Sortiment – erfahren Sie jetzt mehr über das Verfahren und die einzelnen Produkte.

CAD/CAM ist inzwischen ein fester Bestandteil der modernen Zahnmedizin. Während die Technologie in Dentallaboren bereits seit Jahrzehnten zum Standard gehört, gewinnt diese moderne, komfortable und patientenfreundliche Behandlungsmethode auch in der Zahnarztpraxis immer mehr an Bedeutung.

Und so läuft das CAD/CAM-Verfahren ab: Mithilfe eines Scanners wird die jeweilige Mundsituation digitalisiert, um sie danach in einer 3D-Planungssoftware (CAD-Software) weiterzuverarbeiten. Mithilfe einer Schleifmaschine (CAM-Software) wird aus dem Modell der Zahnersatz gefertigt. Dabei unterscheidet man zunächst zwei Vorgehensweisen:

1. Klassischer Abdruck

Auf der einen Seite steht die klassische Laborversion: Der Behandler nimmt zuerst eine Abformung vor, die im Labor ausgegossen und als Modell mithilfe eines Modellscanners digitalisiert wird. Dies ist eine Technik, wie sie Labore seit Jahrzehnten schon zur Fertigung von größeren metallischen und/oder vollkeramischen Arbeiten anwenden.

Mithilfe der neuesten 5-Achs-Technologien können die Laborscanner, wie zum Beispiel Planmeca Emerald S oder Dentsply Sirona inEos X5 inzwischen sämtliche Modelle und bedingt Abformungen digitalisieren. Diese digitalisierten Mundsituationen werden dann in den Labor-CAD-Softwares, wie etwa Planmeca PlanCAD Premium, Dentsply Sirona inLab oder MultiCAD, weiterverarbeitet und zu Abutments, Stegen, Schienen, Kronen- oder Brückengerüsten und zum Teil zu Modellgüssen oder implantatgetragenen Konstruktionen designt. Diese Modelle werden abschließend in Schleifzentren oder einer der Schleifmaschinen, beispielsweise Planmeca PlanMill 50 oder Dentsply Sirona  inLab MCX5, gefertigt.

2. Digitale Abformung

Auf der anderen Seite ist es dank modernster, handlicher und sehr kleiner Intraoralscanner auch problemlos möglich, digitale Aufnahmen direkt im Patientenmund zu generieren. Die zum Teil nur handstückgroßen Scanner werden in den Patientenmund eingebracht, woraufhin die damit erzeugten Daten auf einem Monitor angezeigt werden. So bekommt der Behandler ein direktes Feedback über die digitale Abformung. Auf diese Weise lassen sich Abdruckfehler vermeiden – durch Verzicht auf einen klassischen Abdruck – bei gesteigertem Komfort für den Patienten. Insbesondere für Schmerzpatienten oder Patienten mit ausgeprägtem Würgereiz ist die Technik der digitalen Abformung sehr angenehm.

Labside- oder Chairside-Weiterverarbeitung

Die digitalisierte Mundsituation wird entweder direkt in der Praxis weiterverarbeitet oder zur Weiterverarbeitung ins Labor gesendet, zum Beispiel mittels Planmeca Emerald S oder Dentsply Sirona CEREC Connect. Der Zahnersatz wird dann mithilfe einer CAD-Software minutenschnell konstruiert. Diese Konstruktionen wiederum werden anschließend in einer Schleifeinheit (CAM-Einheit) gefertigt. Dank der CAD/CAM-Technologie, etwa CEREC oder Planmeca FIT, ist die Behandlung in nur einer Sitzung, inklusive vollkeramischer Versorgung, möglich. Inzwischen gehört diese Technologie in vielen Praxen bereits zum Standard, da Zahnärzte den Komfort, die Präzision und die einfache Handhabung der CAD/CAM-Technologie sehr schätzen. In Verbindung mit den modernen Materialien unserer Partner Ivoclar, Vita, Dentsply Sirona, Metoxit oder GC können sowohl Labore als auch Zahnärzte effektiv, wirtschaftlich und mit Spaß mit der CAD/CAM-Methode arbeiten.

Sie möchten sich selbst ein Bild von den Möglichkeiten der CAD/CAM-Technologie machen? Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit unseren CAD/CAM-Spezialisten! Oder haben Sie Fragen zu den verschiedenen CAD/CAM-Systemen?

Womit auch immer wir Ihnen beim Thema CAD/CAM weiterhelfen können – sprechen Sie uns an!

Vereinbaren Sie jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin:

Kontakt – CAD/CAM:

Tel.: +49 (0) 800 / 72 399 76
cadcam@nwd.de